Reisebericht Frankreich 2019

Frankreich

Eigentlich hatten wir uns für unseren Sommerurlaub Nordspanien und Portugal vorgenommen, mussten aber schon bei der Planung feststellen, dass diese Strecke in 3 Wochen nicht zu schaffen ist. Gemäß unserem Motto “Wir fahren erstmal los und bleiben, wo es uns gefällt” nahmen wir uns stattdessen Westfrankreich vor. Wir waren anfangs skeptisch – unsere Erfahrungen an der Côte d’Azur vor vielen Jahren waren nicht so toll; aber nach wenigen Tagen waren wir von der Landschaft, ihren Bewohnern und den Möglichkeiten für “Freisteher” begeistert. Gereicht hat unsere Zeit “nur” für Normandie und Bretagne, aber wir kommen garantiert wieder.

Frei stehen ist in (West-)Frankreich überhaupt kein Problem; es gibt Hunderte von tollen Plätzen, wo man übernachten kann – oft direkt am Meer. Die Infrastruktur (Ver- und Entsorgung) ist ebenfalls gut ausgebaut, mehrfach haben wir auch richtig schön angelegte kommunale Plätze gefunden, wo man kostenlos stehen und entsorgen und für wenig Geld Wasser und Strom bekommen kann.

Autobahnen haben wir wegen der teuren Maut gemieden, aber auch das ist kein Problem, da oft mehrspurige Fernstraßen mautfrei parallel zu den Autobahnen verlaufen. Auf der Übersichtskarte von Frankreich-Info.de kann man auch sehen, welche Autobahnen mautfrei sind.
Jetzt aber genug der Vorrede, hier die Reisebeschreibung.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.